Archiv für die Kategorie „Filmproduktion“

Next Level

Sonntag, 23. April 2017

Dieses medienpädagogische Projekt – was wir in den Winterferien gemeinsam mit zehn Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren durchführten – verbindet miteinander die Medien Film und Computerspiel.

Entstanden ist dabei ein Labyrinthspiel; Handlungsort: Keller. *Grusel*Dieses Monster wartet im Labyrinth und will dich...

Zum Inhalt: Ein Videoclip erzählt die Vorgeschichte des Labyrinthspiels: Drei Freundinnen werden im Wald durch mysteriöse Umstände voneinander getrennt. Der Hauptheldin bleibt allein zurück und findet Blutspuren. Sie ahnt Schlimmes und macht sich auf die Suche nach ihren Freundinnen. Die Spuren führen sie schließlich in einen dunklen Keller…
Im Labyrinthspiel muss die Hauptheldin ihre Freundinnen aus einer Kiste befreien. Doch auf dem Weg durch das Labyrinth sollte sie sich in Acht nehmen, denn überall lauern Gefahren, unter anderem das Monster Chika!

Zur technischen Umsetzung: Die Spielfiguren wurden mit Hand gezeichnet, im Greenscreen fotografiert, in einer Fotobearbeitungssoftware ausgeschnitten und in das Spiel eingefügt. Die Hintergründe ließen sich in der Software Scratch gestalten, mit der auch das Spiel programmiert wurde. Zur stimmungsvollen Untermalung kamen verstörende Töne zum Einsatz.
Als Controller setzen wir Makey Makey ein, um die Spielsteuerung zu „vergrößern“ und so für zwei Spieler leichter bedienbar zu machen.
controller
Ein Still aus dem Intro (Videoclip)

Fazit: Abschließend lässt sich unsererseits festhalten, dass sich der technische Aufwand in Anbetracht des Ergebnisses wirklich gelohnt hat. Besonders beeindruckend war, wie bei der Abschlusspräsentation das Publikum mit den Spielern mitfieberte und geschlossen zusammenzuckte, wenn das Monster wieder zuschlug.

Gruselige Grüße!
Eure Binarios

scratch-programmiercode-kle

videogame real life

Dienstag, 28. April 2015

OS „Am Holländer“ – Einblick in den Animationsfilmworkshop

Wo gibt’s denn sowas? Jetzt sind wir schon das 4. Jahr an der Oberschule in Döbeln und die Schüler hauen einen immer wieder aufs Neue um.
Dieses Jahr sind in der Turnhalle zwei Jump ’n‘ Run – Games entstanden: zwei absolut coole Real Life Videogames… hier seht ihr die Super-Gegner: Knochenfeucht und Monkey Danger !!!
Gegner KnochenfeuchtMonkey Danger

mario-reality

… aus dem legendären Spiel Mario Reality mit dem neuen Superhelden Lukas Hunter. … Screenshot…
splinter Acent Zombie, das zweite Real Life Videogame trumpft auf mit Gegnern wie Splinter, dem Seelenfresser – … [Screenshot Acent Zombie]

acent3
Danke euch allen! Great fun!
Wir kommen gern wieder 😉
theBINARIOS …

FOX-CAMP Winterferien

Samstag, 21. Februar 2015

Das FOX-CAMP ist ein Schülercamp, das in den Ferien stattfindet. In diesen Winterferien waren wir auch mit dabei und deshalb wurde nicht nur Mathe, Deutsch und Englisch gepaukt, sondern nachmittags mit uns ein super gigantisches Real-Life-Computer-Game gedreht. Frau Elster, Donald Duck und jede Menge Zombies sind in diesem Game unterwegs. Hier ein paar Impressionen:


Vielleicht sehen wir uns beim nächsten Camp im Sommer!!! 😉
Georg & Annett

P.S. Wenn ihr mehr wissen wollt über das Camp, dann hier diesem Link folgen: FOX-CAMP

Die Clips des WebVideoWorkshops

Montag, 30. Juni 2014

Reitbahn-Projekt

Mittwoch, 7. Mai 2014

Ein neues Projekt steht an:
Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend …

plakat_flyer_webvideoworkshopreitbahn

Wir treffen uns am Freitag, den 16.05.2014 das erste Mal.
Eigene Technik (Smartphone, Kamera ?) könnt ihr mitbringen.

theBINARIOS

P.S. Anmeldung unter: binario.stern@gmx.de

blog_img_1112_2

Sehenswert

Donnerstag, 12. Juli 2012

… der Film des Jugendtheaters „Arthurianer“

Sachsenburg Blogging

Sonntag, 17. Juni 2012

Hier unsere Einladung für Euch zum Blogging Workshop bei der Workshopwoche Selbstauslöser in Sachsenburg!
Anmeldung unter: Homepage selbstausloeser.eu

Sachsenburg Blogging – der Workshop im August

Donnerstag, 14. Juni 2012

Nazis auf dem Mond, wie bei Iron Sky? Einfach eine krasse Idee, um auf das Thema aufmerksam zu machen!

Aber wusstest Du, dass es direkt vor Deiner Haustür, in Sachsenburg bei Frankenberg mal ein KZ gab? Anhand dieses konkreten Beispiels erfährst Du, wie man mit Video-Blogs Öffentlichkeitsarbeit macht, wie man herausfindet, was spannend und wichtig ist und wie man die sozialen Netzwerke nutzt, um noch mehr Leute zu erreichen. Vor Ort folgen wir den Spuren und entdecken Stück für Stück die Geschichte, um anderen davon zu erzählen.

Der Workshop „Sachsenburg Blogging“ findet vom 13. bis 19. August 2012 im Rahmen der Workshopwoche „Selbstauslöser“ auf dem ehemaligen Gelände des KZ Sachsenburg statt.

Für Vollverpflegung (früh, mittags, abends) ist gesorgt.
Die Teilnahme ist ab 16 Jahre möglich. (Der Blogging-Workshop richtet sich besonders an Multiplikator_inn_en.)
Da das Gesamtprojekt und die einzelnen Workshops gefördert werden, wird nur ein Teilnahmebeitrag in Höhe von insgesamt 10,00 ? erhoben.

Anmeldung zum Workshop unter: http://selbstausloeser.eu/anmeldung/

logokombination_klein

Push the button! Workshop. Anmelden JETZT ;-)

Samstag, 1. Oktober 2011

einladungsflyer

Projektstart/ erstes Treffen: Dienstag, den 11. Oktober 2011
Uhrzeit: 17 Uhr
Ort: Haus Arthur, Hohe Str. 33, Kaßberg – Chemnitz

Teilnahme: kostenfrei /// ab 18 Jahre

Anmeldung:
Tel: 0160 – 99 48 22 93
Mail: binario.stern(at)gmx.de

P.S. Du hast das erste Treffen verpasst? Kein Problem. Mail uns an!

———————————-!!!—————————-
———————————-!!!—————————-

Nächstes Treffen:
Dienstag, den 18. Oktober 2011
um 16 Uhr wieder im Haus Arthur

———————————-:-)—————————
———————————-:-)—————————

logoleiste_furweb

Hier! – das neue Speed-Doku-Konzept

Donnerstag, 1. September 2011

hier1Wir laufen durch die Welt, stoßen auf Gegenstände, Zustände und Widerstände. Wir kommentieren das, was wir sehen: „Hier?!„, mal angewidert, mal fasziniert, mal wütend, mal lakonisch.

Der Zuschauer wird konfrontiert mit Ego-Perspektiven, mit harten, schnellen Schnitten und Sprüngen in Ort und Zeit. Es entstehen heftige Collagen in 1-minütigen Clips für den Videoblog „Hier!„.

Werde Co-Produzent der Speed-Doku Hier!

Konzeption sowie Montage der Clips erfolgen in kooperativer Arbeit und werden von uns angeleitet. Vorkenntnisse und eine eigene Kamera können mitgebracht und benutzt werden, sind aber keine Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop.

Anmeldung: hier!

Ein Workshop im Rahmen der Woche „Kunst des Widerstands“ 2011.

Di,13. 09. – Fr, 16. 09. 2011 /// jeweils von 17-20 Uhr /// Kontakt: binario.stern(at)gmx.de